Für ein Holz Carport stehen Ihnen zahlreiche unterschiedliche Holzarten zur Verfügung, jedoch stellt sich hierbei die Frage, welches ist für ein Carport aus Holz am besten geeignet? Die Antwort erfahren Sie hier.

Unterschiedliche Hölzer, unterschiedliche Eigenschaften

Für die diversen Bauten im Außenbereich, gibt es die unterschiedlichsten Holzarten wie beispielsweise Nadelhölzer, Tropenhölzer und Laubhölzer. Insbesondere bei der Erbauung eines Carports wird gerne auf das Material Holz zurückgegriffen. Der Werkstoff ist dabei nicht nur besonders beliebt und sehr weit verbreitet, sondern eignet sich hervorragend für Objekte im Outdoorbereich. Holz ist ein wertvolles Naturmaterial mit attraktiven Effekten und dank seiner besonderen Eigenschaften optimal im freien zu verwenden. Allerdings sollten Sie beachten, dass nicht jede Holzart gleichermaßen geeignet ist, für ein Holz Carport. Bei einem Carport ist es wichtig, dass der Unterstellplatz für Fahrzeuge standfest, langlebig und sicher ist. Wählen Sie daher ein Gehölz, welches den besonderen Ansprüchen für diese Art von Bau gerecht wird.

 

Das Holz für ein Carport - welchen Anforderungen muss es genügen?

HolzschutzAufgrund von seiner Lage im Freien muss das Holz für ein Carport in seinen Eigenschaften einige wichtige Kriterien erfüllen, damit Sie auch lange Vergnügen an Ihrem Carport haben. In erster Linie ist daher elementar, dass die Holzart dafür geeignet ist, auf eine lange Sicht hin, dass immense Gewicht vom Dach des Carports sicher halten zu können. Daher muss die Holzart über eine große Tragfähigkeit verfügen, sowie Stabilität und Bruchfestigkeit in ihren Eigenschaften haben. Ein Carport ist den unterschiedlichsten Wettereinflüssen ausgesetzt wie z.B. Sonne, Regen, Frost, Hitze, Feuchtigkeit, Kälte, Schnee und Hagel. Das optimale Holz bietet diesen klimatischen Gegebenheiten durch Zähigkeit, Widerstandsfähigkeit, Festigkeit, Witterungsbeständigkeit und Elastizität die Stirn. Aber auch der mögliche Befall von Pilzen und Insekten spielen bei einem Carport aus Holz eine wichtige Rolle.

 

Nadelhölzer - insbesondere Fichte

Fichte LeimholzUnter sämtlichen Hölzern haben sich insbesondere Nadelhölzer als Material für ein Carport bewährt. Diese sind aufgrund ihrer Tracheiden die längs verlaufen, in ihrer Doppelfunktion für Wasserleitung und Festigung, wesentlich besser geeignet als beispielsweise Laubholz. Wegen ihrem Gehalt an Harz sind sie resistenter gegen Pilzbefall, Klimaeinflüssen und korrosionsbeständiger. Hier ist speziell Fichtenholz zu nennen, da dieses jegliche Eigenschaften für die nötigen Anforderungen mit sich bringt. Fichte ist ein weiches und mittelschweres Gehölz, welches über eine hohe Festigkeit und Elastizität verfügt. Während des Trocknen kommt es so gut wie zu keinen Schwindungen, weshalb ein Holz Carport aus Fichte nicht zu Verdrehungen oder zum Reißen neigt. Außerdem lässt es sich zum einen hervorragend verarbeiten und zum anderen ist es äußerst formstabil. Um diesem Carport aus Holz einen optimalen Schutz vor dem Befall von Insekten und Pilz zu verhelfen, sollten Sie es mit einer entsprechenden qualitativen Imprägnierung versehen. Ein weiterer Pluspunkt von Fichtenholz ist, dass es zu den preisgünstigsten Hölzern gehört.

 

Die Holzformen - welche sind am Besten für ein Carport geeignet?

Fichte LeimholzBei dem Bau von einem Carport wird wegen der statistischen Anforderungen, Holz verwendet in der Variante Konstruktionsvollholz oder Leimholz. Letzteres wird auch bezeichnet als Brettschichtholz und wird hergestellt aus mehreren Blättern mit gleicher Faserrichtung. Diese werden in mindestens drei Schichten miteinander verleimt und zusammengefügt. Diese Variante stellt bei der Erstellung eines Carports eine hervorragende statische Eigenschaft dar. Bei Leimholz aus Fichte kommt es kaum zu einer Bildung von Rissen und eignet sich ganz besonders für Gebiete und Regionen, in denen es sehr viel regnet und sich das Wetter häufig und abrupt wechselt. Es besitzt zudem eine Steifigkeit gegen Verwindungen und hat eine hohe Tragfähigkeit. Diese Tatsachen machen das Leimholz optimal geeignet für die tragenden Pfosten und Balken von einem Carport. Eine weitere Eigenschaft des Leimholzes aus Fichte ist die Formbarkeit. Das Holz kann dadurch auch in eine gebogene Form gestaltet werden, wie z.B. für einen Leimholzbogen. Außerdem benötigt es bei der richtigen Behandlung nur ein Mindestmaß an Pflege.

 

Die ökologische Perspektive

Mit dem Augenmerk auf eine klimaschützende und ökologische Bauweise sollten Sie bei dem Bau Ihres Carports ausschließlich Holzarten verwenden, die ihre Heimat hier in Deutschland haben. Die Douglasie, Kiefer, Tanne und Fichte sind allesamt Hölzer, die in nachhaltiger Fortwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland angepflanzt werden.

Kommentieren