Wer eine Garage sein Eigen nennt, muss zudem weder Tierdreck noch Laub entfernen und keine Angst vor durchgebissenen Bremsschläuchen haben. Grundsätzlich ist es schön, wenn die Gestaltung des Hauses mit Garage oder Carport eine Einheit bildet, das heißt, die Anbauten nicht zum Fremdkörper werden oder zu dominant auftreten.

 

Beantworten Sie für sich folgende Fragen:

  • Möchte ich zusätzlich Fahrräder, Handwerksutensilien oder Winterreifen unterstellen?
  • Brauche ich Platz für ein oder zwei Autos?
  • Was gibt der Platz vor oder neben meinem Haus her - und was ist überhaupt erlaubt?

Ein ebenfalls entscheidender Faktor:

  • Welches Budget Steht für meinen Anbau zur Verfügung?

Kommentieren