Ein Carport ist praktisch und bietet seinem Nutzer verschiedene Vorteile. Deshalb entscheiden sich immer mehr Menschen für einen solchen, statt eine Garage bauen zu lassen. Dennoch kann es sich nachteilig auswirken, wenn er verlassen werden muss und der Besitzer durch schlechtes Wetter zur Haustür gehen muss. Daher wünschen sich viele Besitzer eines Carports, dass dieser mit dem Hauseingang kombiniert werden soll. Soll der Carport mit dem Hauseingang kombiniert werden, sind zum Beispiel Alternativen aus Leimholz ideal für den Wandanbau geeignet. Ob er anschließend ein Satteldach oder Flachdach erhält, bleibt dem Besitzer selbst überlassen. Auch ob er sich einen Einzel- oder Doppelcarport anschafft, liegt an den persönlichen Anforderungen.

Helligkeit mit transparenten Überdachungen erzeugen

Carport mit Anbau am HausSoll das Dach des Carports auch als Vordach für den Hauseingang dienen, bietet sich ein transparentes Dach als optimale Lösung an. Das verhindert zum Beispiel das mühsame Suchen des Haustürschlüssels bei schlechter Beleuchtung und schlechtem Wetter. Dazu stehen verschiedene Modelle zur Verfügung, beispielsweise stabile Konstruktionen aus pulverbeschichtetem Aluminium oder Holz, die zusätzlich mit Verbundsicherheitsglas, auch als VSG bekannt, ausgestattet sind. Verbundsicherheitsglas setzt sich aus einem Minimum von zwei Flachglasscheiben zusammen, die mit einer eigens dafür angefertigten Folie zu einem Ganzen zusammengefügt werden. Damit ist der perfekte Schutz vor allen Witterungseinflüssen garantiert. Es kann regnen, stürmen, schneien, frieren oder hageln. Die Folie von Verbundsicherheitsglas sorgt außerdem dafür, dass es zu keiner Scherbenbildung kommt, falls die Scheibe durch massive Gewalteinwirkung bricht. Die Überdachungen stehen bei vielen Anbietern auch als Sonderanfertigungen inklusive Doppelstegen bereit. In dieser Form eignen sie sich ideal für den Wandanbau. Desweiteren können transparente Überdachungen auch mit Plexi- oder Acrylglas sowie Polycarbonat ausgestattet sein.

 

Carports in Kombination mit Abstellräumen

Carport am HausWerden Carports mit dem Eingang kombiniert, ist es ebenfalls möglich, einen weiteren Abstellraum einzuplanen. Fehlt ein abschließbarer Raum, in dem Autoreifen, Gartengeräte, Fahrräder oder andere Gegenstände vor Diebstahl geschützt werden sollen, entscheiden sich viele Menschen bevorzugt für den Bau einer Garage. Wenn allerdings genügend Platz vorhanden ist, lässt sich ein Abstellraum mühelos an Carports anbauen. Außerdem bietetder angebaute Abstellraum einen weiteren Vorteil, denn er sorgt für zusätzlichen Sichtschutz. Wer keinen Abstellraum benötigt, kann den freien Platz auch nutzen, um bspw. seine Mülltonnen vor Zugriffen und schlechter Witterung zu schützen.

 

Weiteren Sichtschutz durch Zaunelemente schaffen

Carport mit Hauseingang verbindenEs ist auch möglich, auf eine andere Weise für Sichtschutz beim Carport zu sorgen. Dazu stehen beispielsweise stabile Zaunelemente aus Holz oder Alu zur Verfügung. Diese lassen sich perfekt mit jeder Fassade kombinieren. Zudem lässt sich dieser Sichtschutz auf Wunsch auch begrünen. Sichtschutz kann ebenfalls durch die Montage einer Senkrechtmarkise gewährleistet werden. Reichen Carports mit ihrer gesamten Spannweite bis zum Haus, bieten sie Schutz vor Regen oder Schnee. Sobald der Carport bis zum Hauseingang reicht, ist hoher Komfort garantiert. Solche Carports bestehen zum Beispiel aus einer Pergola und einem festen Dach, in dem Acryl- oder Plexiglas verbaut sind. Somit wird auch für eine ästhetische Optik gesorgt. Wenn die Überdachung des Carports bis zur Eingangstür reicht, kann der Besitzer diese trocken und geschützt erreichen oder sein Auto be- und entladen. Jeder weiß, wie unangenehm es ist, etwas Schweres durch den Regen zu tragen. Auch wer sich für eine Feier zurechtgemacht hat, wird diesen Komfort durchaus zu schätzen wissen. Darüber hinaus bieten solche Carports noch weitere Vorteile, denn sie können ideal als Terrasse genutzt werden. Da sie sich in direkter Nähe zum Haus befinden, können die Besitzer schnell und bequem eine einladende Tafel für ihre Gäste herrichten. Das Dach des Carports bietet außerdem den perfekten Regenschutz. Das Gefühl der Freiheit und Frische wird aber dennoch nicht beschnitten, wie es zum Beispiel in einer Garage wäre, die als Raum genutzt wird. Ist zusätzlicher Platz notwendig, können Carports ausgebaut werden.

 

Kommentieren