Titelbild: (Surne1shots/Shutterstock)

Hochwertige robuste Materialien sind die Grundlage von Terrassendächern die hoher Beanspruchung und allen Witterungsverhältnissen standhalten. Auf ein transparentes Terrassendach aus Glas müssen Sie auch mit Sorge vor einem Hagelschaden nicht verzichten, wenn Sie sich für sichere Modelle mit absolut stabiler Befestigung entscheiden. Je größer die Glasfläche, umso empfindlicher ist das Terrassendach im Bezug auf Lasten durch Schnee oder die Auswirkung von überdimensional großen Hagelkörnern. 

Verbundglasscheiben wirken effektiv gegen Hagelschäden 


Aluminium Terrassendach Sparren mit VSGDie Vorteile von Verbundglas sind vor allem beim Einsatz im Außenbereich spürbar und überzeugend. Durch die im Glas verarbeitete Folie können selbst große Hagelkörner nur marginale Schäden anrichten und das Glas nicht zum Brechen bringen. Auch ist es unmöglich, dass die Glasscheibe aus dem Rahmen fällt und in Bruchstücken auf dem Terrassenboden landet. Verbundglas besteht aus Sicherheitsglas nach DIN EN ISO 12543 Norm und verfügt über eine innenliegende Folienschicht, die die Stabilität der Scheiben erhöht und das Glas absolut bruchsicher verarbeiten lässt. Trifft der Hagel ungünstig und in großen Eisbrocken auf dem Sicherheitsglas auf, hinterlässt er zwar gelegentlich sichtbare Spuren, bricht das Glas aber nicht durch und stellt somit keine Gefahr dar. Versicherungen übernehmen die Kosten für entstandene Hagelschäden am Verbundglas, welches aufgrund der einzelnen Befestigung in robusten Verstrebungen scheibenweise ausgetauscht werden kann. Glas gehört aufgrund seiner lichtdurchlässigen Eigenschaften zu den beliebtesten Materialien für eine Sonnenterrasse ohne Verdunkelung und Lichtschutz. Während sich klassisches Glas auch in enormer Stärke nur bedingt eignet und bei starken Witterungseinflüssen nicht absolut sicher ist, hat sich Verbundglas bewährt und behauptet sich selbst bei taubeneigroßen Hagelkörnern durch seine Stabilität. 


Zäh-elastische Eigenschaften für haltbares Glas 

Selbst wenn Hagelkörner sichtbare Glasschäden erzeugen, haften die Bruchstücke an der Folie und fallen nicht zu Boden. Für diese Eigenschaft ist die zäh-elastische Performance von Verbundglas verantwortlich, die sich im Bereich Terrassenüberdachung etabliert und klassische Glasscheiben abgelöst hat. Zusätzlich beeinflusst die sichere Befestigung der Scheiben in der Verankerung deren Robustheit bei unvorhersehbaren Wetterkapriolen und schützt das Terrassendach auch bei starken Schneefällen und der damit einhergehenden Belastung. Zwischen dem Verbundglas und den Stegplatten sind Gummidichtungen verbracht, sodass das Glas nicht in direkte Berührung mit dem Metall kommt und dadurch beschädigt werden könnte. Auch wenn starker Hagel durch das Auftreffen der Körner und die Gewichtsbelastung des Terrassendachs eine hohe Herausforderung für die Materialien darstellt, bewähren sich diese Terrassendächer und überzeugen durch ihre Langlebigkeit und nachhaltigen Eigenschaften. Unwetter mit taubeneigroßen Hagelkörnern sind längst keine Seltenheit mehr und betreffen die meisten Regionen Deutschlands. Entsprechend der neuen Anforderungen an Terrassendächer wurden die Materialien noch stabiler gestaltet und bei der Befestigung der Glasscheiben in ihrer Halterung auf ausreichend Spiel für Schwingungen und marginale Beweglichkeit geachtet. Durch eine Orientierung auf Verbundglas gewährt Ihnen die Sicherheit, dass ein durch Hagel beschädigtes Terrassendach nicht zur Lebensgefahr wird und über Ihnen einstürzt. Auch mit Vorschädigung verfügt Ihr Terrassendach über eine Resttragfähigkeit, sodass Sie das Haus auch nach einem entstandenen Schaden und bis zur Instandsetzung durch einen Fachmann ohne Gesundheitsrisiko verlassen und betreten können. 


Was passiert nach einem Hagelschaden?

Ob Hagelschäden über Ihre Hausrat- oder Gebäudeversicherung abgegolten werden, hängt speziell mit dem von Ihnen abgeschlossenen Versicherungsvertrag zusammen. In der Regel können Sie die Kosten für ein defektes Terrassendach von der Versicherung beanspruchen, wenn Sie Folgeschäden durch Unwetter als Bestandteil des Vertrags gewählt haben. Um eine problemlose Kostenübernahme zu gewährleisten, sollten Sie bereits beim Terrassendachkauf und bei der Errichtung auf stabile Qualität und besonders hochwertige Materialien achten. Bei reinen Glasdächern kann es bei Anfrage zur Kostenübernahme zu Problemen kommen, da das Material trotz stärkerer Dicke kaum Resistenz gegen die Krafteinwirkung von Hagelkörnern bietet. Anders verhält es sich, wenn Sie Verbundglas wählen und Ihr transparentes Terrassendach in nachhaltiger Qualität mit stark belastbarer Performance wählen. Der Nachweis über ein Terrassendach aus Verbundglas mit robusten Verstrebungen aus Aluminium oder stabilem Kunststoff ermöglicht Ihnen eine reibungslose Abwicklung bei notwendigen Kostenerstattungen durch den Versicherer. Hagelschäden fallen in die Rubrik höhere Gewalt und sind kein automatischer Bestandteil jeder Hausratversicherung. Damit Sie lange Freude an Ihrem neuen Terrassendach haben und eventuelle Einschläge von Hagelkörnern ohne finanzielle Eigenleistung beheben lassen können, sollten Sie sich bezüglich der Kostenübernahme erkundigen und Ihren Versicherer über die Entscheidung zu Verbundglas in Kenntnis setzen. 


Vorteile robuster Terrassendächer im modernen Design 

Ein durchsichtiges Glasdach lässt Sie die Abendsonne auf der Terrasse genießen und wirkt sich positiv auf Ihre Stimmung aus. Helle Räume und Gemütlichkeit gehen mit der gläsernen Überdachung einher, die Sie vor Regen schützt und das Tageslicht nicht fernhält. Mit Verbundglas können Sie den Wunsch nach einer transparenten Terrassenüberdachung im modernen Design mit maximaler Sicherheit verbinden und äußerst nachhaltig entscheiden.

Kommentieren