Die Begehung eines Carports ist grundsätzlich möglich. Doch wenn der Bauherr ein Carport mit Balkon wünscht, sollten einige wichtige Punkte vorab geklärt werden. Damit der Unterstand für das Fahrzeug begehbar wird, muss er über eine geeignete Statik verfügen. Carports können als Balkon oder als Carport mit einem Gründach geplant werden. In beiden Fällen muss die Statik eine Begehung ermöglichen und der Autounterstand sollte sich bestenfalls direkt am Haus befinden. In diesem Fall können Bauherren das Gründach über eine Terrassentür beschreiten. Wer sich diese Version beim Carport wünscht, sollte unbedingt ein dafür geeignetes Modell wählen und nicht davon ausgehen, dass sich alle Unterstände automatisch als Balkon eignen.

Ein Carport begehen - ist es möglich?

Carport begehenPrinzipiell kann man die Begehung von Fahrzeugunterständen einplanen. Doch nicht jeder Unterstand ist begehbar und damit als Balkon oder als Grünfläche oberhalb des Grundstücks geeignet. Wenn man diese Form der Sondernutzung plant, sollten man sich für ein spezielles Carport, das man als Balkon nutzen kann, entscheiden. In diesem Fall spielt die Statik eine essenzielle Rolle. Um die Genehmigung für einen Autounterstand mit der Eignung zur Begehung zu erhalten, muss das Carport der zusätzlichen Beanspruchung standhalten. Das wiederum heißt, dass man nicht jeden Autounterstand begehen kann und dass man sich bereits vor der Bestellung eines Bausatzes überlegen muss, welchen Zusatzzweck der Unterstand erfüllen soll. Wenn man sich für eine Grünbedachung entscheidet, liegt ein höheres Gewicht auf dem Dach als bei einem konventionellen Fahrzeugunterstand. Möchte man die Vorteile eines Balkons genießen und die Überdachung des Autounterstandes als Boden dafür nutzen, ist eine erhöhte Stabilität notwendig. Es gibt verschiedene Modelle von Unterständen, die speziell für den Einsatz als Fahrzeugschutz und eine Nutzung als Hochterrasse oder Grünüberdachung konzipiert wurden. Mit diesen Ausführungen ist die Begehung problemlos möglich und man entscheidet sich für eine Variante, die multifunktional nutzbar ist.

Übersicht der wichtigsten Punkte:

 

  • Feste Montage am Haus ist nötig, vorher Fassadenprüfung
  • Statik des Unterstandes muss für die Begehung konzipiert sein
  • Baugenehmigung muss für ein Balkon-Carport-Dach eingeholt werden
  • Ein Gründach braucht einen besonderes Nässeschutz, um Wasserschäden am Hausübergang zu vermeiden
  • Rechtliche Vorgaben einholen und bestenfalls mit dem Nachbarn sprechen
  • Geländer zur Sturzsicherung muss angebracht werden
  • Auf eine richtige Bodenbefestigung achten
  • Rutschsichere Dachverkleidung als begehbaren Fußboden einplanen
  • Fachkundige Montage ist von Vorteil, ansonsten Bauabnahme nach Fertigstellung ratsam
  • Regenabfluss und Dachneigung einplanen
  • Aufbau muss dort erfolgen, wo eine Tür aus dem Haus heraus realisierbar ist

Für was kann ein Carport Dach noch genutzt werden?

Kann Carport begangen werdenDie begehbare Variante hat einige Vorzüge und steht bei Bauherrenfamilien hoch im Kurs. Doch Carport Dächer können neben der Begrünung und dem Bau einer Hochterrasse auch als Grundlage der autarken Energieversorgung dienen. Eine Dachabdeckung mit Solarpanels oder die Montage einer Photovoltaikanlage sind möglich und einen sich beispielsweise für Eigentümer, die auf dem Hausdach aus verschiedenen Gründen keinen eigenen Strom erzeugen können. Für diese Nutzung kann das Carport freistehend gebaut werden, sollte aber zugunsten der Energieausbeute einen sonnigen Platz auf dem Grundstück bekommen. Sehr stabile Unterstände können mit einer Überdachung versehen werden, die gleichzeitig den Boden für einen Wintergarten bildet. In diesem Fall vergrößert der Bauherr seine Wohnfläche und schafft einen Anbau, der den Wert und das Wohngefühl seines Hauses steigert. Neben dem Carport mit Gründach oder einer einfachen begehbaren Bedachung gibt es eine ganze Reihe an Möglichkeiten, wie man das Dach nutzen und den Fahrzeugunterstand multifunktional gestalten kann. Da die Erbauung eines Wintergartens oder eines überdachten Balkons zu den genehmigungspflichtigen Bauvorhaben zählt, sollte die Bauanfrage bei der zuständigen Gemeinde vor dem Kauf gestellt werden. Kann eine Genehmigung erteilt werden, steht der zweckoptimierten Herstellung und dem fachkundigen Aufbau auf dem Grundstück des Bauherrn nichts entgegen.

Worauf muss beim Bau geachtet werden, wenn man den Carport auch begehen möchte?

Eine Kombination aus Autounterstand und Balkon ist eine praktische Lösung, möchte man die Nutzfläche am Haus vergrößern und sich einen zusätzlichen Außenbereich schaffen. In diesem Fall muss der Unterstand die statischen Anforderungen an eine Begehung erfüllen. Ein stabiles Dach allein reicht nicht aus, da die Gesamtkonstruktion das Mehrgewicht halten und dementsprechend belastbar sein muss. Ein fester, auch bei Starkregen nicht einsackender Untergrund ist nötig, wenn man das Carport begehen und Carports zum Beispiel als hoch Terrassenuntergrund oder als Gründach gestalten möchte. Für ein Carport, das als Balkon nutzbar ist, gibt es spezielle Bausätze mit besonders robuster und belastbarer Konstruktion.

Kommentieren
Erfahrungen & Bewertungen zu Solarterrassen & Carportwerk GmbH